Gut zu sehen, dass in Deutschland die Investitionsbereitschaft in junge HR Startups steigt – und dass natürlich auch die Summen, die investiert werden, allmählich interessante Größen annehmen.

So können die Jungunternehmen langsam mit den höheren Beträgen, die in den USA aufgebracht werden, mithalten und Innovationen „made in Europe“ vorantreiben.

Vielleicht gibt es doch bald eine europäische Alternative zu den dominierenden US-amerikanischen Playern?

Hier ein Auszug aus dem deutsche-Startups Artikel:

Das Bochumer Jungunternehmen Employour, zu dem meinpraktikum.de, Ausbildung.de, Karista.de und Trainee.de gehören, steigt nach Informationen von deutsche-startups.de gemeinsam mit zwei ungenannten Business Angels und DVH Ventures, dem Investmentvehikel des Medienhauses DvH Medien (Verlagsgruppe Handelsblatt, Tagesspiegel Gruppe und Die Zeit Verlagsgruppe) bei Studydrive ein. Das Berliner Start-up wurde bereits 2013 von Philipp Mackeprang und Sven Gasper gegründet. Insgesamt stellen die Investoren Studydrive 2 Millionen Euro (in Cash und einer Mediakomponente) zur Verfügung.

Über Studydrive können Studierende Lernmaterialien wie Mitschriften oder Zusammenfassungen mit Kommilitonen austauschen.

Zum Unternehmen, das auch vom hub:raum unterstützt wurde, gehört zudem die Frage- und Antwort-Community Studycrowd. Rund 100.000 registrierte Studenten nutzen Studydrive derzeit.”Die Mischung aus Wachstumskapital, der Reichweite über die Dieter von Holtzbrinck Medien sowie das operative Know-How durch Employour ist für uns enorm wertvoll. Wir haben damit jetzt die perfekte Ausgangslage geschaffen, um den E-Learning-Markt entscheidend zu prägen”, sagt Studydrive-Gründer Gasper.

Link zum Originalbeitrag
Dies ist ein kuratierter HR-Artikel, ein kostenfreier Service von Online-Recruiting.net