Von einem „Millionen Investment“ schrieb mir Mitgründer Nicolas Vorsteher. Weitere Einzelheiten über die genaue Höhe durfet er dann aber leider nicht nennen.

Na denn, immerhin bestätigt sich der Trend, dass HR (Tech) Startup Finanzierungen dieses Jahr an Fahrt aufnehmen.

Bei Prescreen.io handelt es sich um das frühere „MercuryPuzzle“, darüber hinaus macht die neue Firmierung auch stärker Bewerbermanagement und Job Multiposting.

Spannend, werde ich mir genauer ansehen.
Hier ein Auszug aus der Pressemeldung:

Der deutsche Venture-Capitalist KIZOO Technology Capital steigt als „Lead Investor“ beim deutsch-österreichischen Startup Prescreen ein. Prescreen ist ein cloud-basierendes E-Recruiting-Tool, das die passendsten Bewerber den ausgeschriebenen Jobs automatisch zuordnet. Durch diese Wachstumsfinanzierung wird die europäische Expansion forciert.

Eine cloud-basierte E-Recruiting Software, die es ermöglicht, eine Kandidatenvorauswahl basierend auf Persönlichkeit, Soft Skills und Arbeitserfahrung zu treffen, ist das Geschäftsmodell von Prescreen, einem Startup aus München und Wien. Die KIZOO Technology Capital GmbH, ein aus Karlsruhe stammender Venture-Capitalist, steigt nun als Lead Investor in das Projekt ein. KIZOO ist unter anderem bei der beliebten Sprach-lern-App Babbel aktiv, die erst vor kurzem ein Investment in der Höhe von 22 Millionen US Dollar erhalten hat.

#startups
Link zum Originalbeitrag
Dies ist ein kuratierter HR-Artikel, ein kostenfreier Service von Online-Recruiting.net